Team Klamotte e.V.
Team Klamotte e.V.

Unsere Spendenempfänger

Team Klamotte e.V. hat bereits viele Kinder und gemeinnützige Institutionen mit den Erlösen des Dampfnudelbasars unterstützt. Viele Spendenempfänger möchten jedoch nicht öffentlich auftreten. Dies respektieren wir selbstverständlich. Deshalb finden Sie nachfolgend nur einige wenige Berichte über Kinder, denen wir helfen konnten. 

Frühjahr-/Sommerbasar 2016

Team Klamotte spendet für die Brückenschwester der Kinderonkologie Mannheim

 

Der 2. Vorsitzende Dragan Somborac des Deutsche Leukämie Forschungshilfe Verbands Pfalz e.V.  besuchte am 10.06.2016 Vertreter des Team Klamotte für die symbolische Spendenübergabe von 1000 Euro, die aus dem Erlös des letzten Dampfnudelbasars gespendet wurden.
Herr Somborac bedankte sich für die großzügige Unterstützung, die für den Einsatz der Brückenschwester Kerstin Liensdorf in der Kinderonkolgie der Universitätsmedizin Mannheim bestimmt ist.

 

Die Brückenschwester unterstützt Familien mit krebskranken Kindern während des Klinikaufenthaltes und im Anschluss auch daheim. In der Ausnahmesituation einer schweren Erkrankung des Kindes ist die Brückenschwester, eine ausgebildete Kinderkrankenschwester, das Bindeglied zwischen den behandelnden Ärzten und den Eltern. Sie gibt medizinische Ratschläge, berät aber auch bei der Antragstellung von Hilfsmitteln oder wenn, aufgrund der Betreuung des kranken Kindes, Arbeitslosigkeit droht. Kerstin Liensdorf begleitet kranke Kinder auch daheim auf ihrem letztem Weg.

 

Die Vertreterinnen des Team Klamotte konnten sich in dem intensiven Gespräch mit Dragan Somborac davon überzeugen, dass die Brückenschwester ein wichtiges und unterstützenswertes Projekt ist.

Empfänger des Erlöses aus dem Frühjahrsbasar 2015:

Team Klamotte spendet Therapiegeräte 

für das Caritas Förderzentrum St. Laurentius u. Paulus

 

Aus dem Basarerlös des Dampfnudelbasars im Frühjahr 2015 spendete das Team Klamotte dem Förderkindergarten des Förderzentrums in Landau-Queicheim ein Federbrett. Bei einem Besuch konnten sich mehrere Mitglieder des Team Klamotte davon überzeugen, wie begeistert nicht nur die Betreuer, sondern auch der 5jährige Semih von diesem Federbrett ist.
Semih wird zuerst auf das Federbrett gelegt und schon da lacht er und bewegt sich seinen Möglichkeiten entsprechend lebhaft. Das Federbrett fördert den Gleichgewichtssinn und die Eigenbewegung der beeinträchtigten Kinder. Außerdem wird die Wahrnehmung des eigenen Körpers geschult. Die Kinder können aber auch darauf gesetzt werden. Bei Semih bemerkt man, dass er beim Sitzen auf dem Federbrett sich selbst mehrmals aufrichtet und so seine Körperhaltung verbessert.
Anschließend besuchten die Teammitglieder noch die 7jährige Milena. Sie zeigte wie man mit einem Bewegungsbrett übt, die Körperbewegung selbst zu steuern und die Körperstabilität zu verbessern. Auch hier wird die Körperwahrnehmung gelernt und trainiert, was mit einem daneben stehenden Spiegel noch unterstützt wird. Milena hat mit Hilfe des Bewegungsbrettes gelernt zu hüpfen. Das Bewegungsbrett gibt den Impuls für die Bewegung. Auch kleine Kinder, die auf dem Bewegungsbrett liegen, zeigen den Impuls, sich mit den Beinen abzudrücken. 
Das Bewegungsbrett kann für alle Altersgruppen und bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt werden und wird von allen Kindern gerne und ausgiebig genutzt. Die Physiotherapeuten Frau Damm und Frau Hoffmann und auch der Leiter des Frühförderzentrums Herr Dr. Spörkmann bedankten sich beim Team Klamotte für die Spende, die die Anschaffung auch dieses tollen Therapiegerätes möglich gemacht hat.
Die Mitglieder des Team Klamotte waren sehr beeindruckt von den Fördermöglichkeiten der beeinträchtigten Kindern. Das Team Klamotte wird auch in Zukunft die Arbeit des Förderzentrums unterstützen.

Team Klamotte bedankt sich bei der Sparkasse Germersheim-Kandel

 

Das Team Klamotte veranstaltet 2 Mal im Jahr den über die pfälzer Grenzen hinaus bekannten Dampfnudelbasar. Aus den Erlösen unterstützen wir Kinder aus der Umgebung, die behindert oder schwer krank sind und Einrichtungen wie z.B. den Förderkindergarten Rülzheim, das Kinderhospiz Dudenhofen oder das Frühförderzentrum Landau-Queichheim. Wir finanzieren Therapien, Hilfsmittel (z.B. Therapiefahrrad, Spezialmatratzen, Medikamente usw.), die von den Krankenkassen oder dem Sozialamt abgelehnt werden. Unsere Unterstützung bedeutet für die Kinder und ihr Familien eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität, die sie ohne unsere Spenden nicht erreicht hätten. Ein Beispiel für die außergewöhnlichen Belastungen, die Familien mit behinderten Kindern tragen müssen, ist der behindertengerechte Umbau eines Autos, der 8000 Euro kosten kann. Nicht selten sind gemeinsame Unternehmungen ohne ein behindertengerechtes Auto überhaupt nicht möglich. Hier helfen dann auch unsere Spenden, die aus den Erlösen der Dampfnudelbasare bestehen.
Deshalb sind wir immer sehr dankbar, wenn sich Sponsoren finden, die unsere gute Sache unterstützen. Beim letzten Frühjahrsbasar hat die Sparkasse Germersheim-Kandel 500 Euro gespendet, die durch den Einsatz des Espressomobils noch erhöht wurden.
Stellvertretend für das ganze Team Klamotte besuchten am 23.07.2015 einige Teammitglieder den Leiter der Filiale der Sparkasse in Rülzheim, Herrn Gehrlein, und dankten ihm für das Engagement.

Team Klamotte spendet dem Förderkindergarten Rülzheim

 

Am 23.07.2015 besuchten mehrere Mitglieder des Team Klamotte den Förderkindergarten Rülzheim. Frau Gramny, 2. Vorsitzende der Lebenshilfe, begrüßte uns mit mehreren Kindern, die den Förderkindergarten besuchen. Anschließend zeigten uns die Kinder das neu installierte Sonnensegel, das auch mit den Spenden aus dem Erlös des Dampfnudelbasars vom Frühjahr 2015 gekauft wurde. In den letzten Jahren wurde der Förderkindergarten regelmäßig mit Spenden aus den Erlösen der Dampfnudelbasare bedacht. Nach dem Frühjahr-Sommer-Basar 2015 spendete das Team Klamotte 1000 Euro. Dieses Sonnensegel bietet den Kindern Schatten beim Spiel auf und an der Rutsche.

Spendenempfänger vorangegangener Basare:

Team Klamotte übergibt Spende an das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen

Am 04.12.2013 besuchten mehrere Mitglieder des Team Klamotte e.V. das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen, um eine Spende von 500 Euro zu überbringen, die mit dem letzten Dampfnudelbasar erarbeitet wurde. 
Beate Däuwel, eine Mitarbeiterin der Öffentlichkeitsarbeit des Kinderhospizes, begrüßte die Teammitglieder. 

 

Im September 2012 waren einige Teammitglieder schon einmal im Kinderhospiz zur Spendenübergabe zu Besuch. Damals berichtete Frau Däuwel von den Plänen, mit einem Anbau das Hospiz zu vergrößern. Nun ist kurz nach unserem Besuch die Grundsteinlegung dazu erfolgt. Jetzt gilt es, so Frau Däuwel, mit Spenden die Baukosten von 3 Millionen Euro aufzubringen, damit mehr Hospizplätze kranken Kindern und ihren Eltern zur Verfügung stehen. Die Kinder bleiben manchmal nur ein paar Tage im Hospiz, damit die Eltern eine kurze Zeit haben, in der sie Kraft schöpfen können. Manchmal sind die Kinder und ihre Begleitung aber auch für längere Zeit im Hospiz und werden auf ihrem letzten Wegabschnitt begleitet. Auch die Geschwisterkinder erhalten neben den Eltern und Angehörigen Begleitung und Unterstützung in dieser Zeit. 

 

Frau Däuwel bedankte sich beim Team Klamotte für die schon mehrfache finanzielle Unterstützung und hofft, dass noch mehr großzügige Spender helfen, den Anbau zu finanzieren.

Team Klamotte spendet dem Förderkindergarten Rülzheim

 

Mehrere Mitglieder des Klamotteteams besuchten am 27.09.2013 den Förderkindergarten in Rülzheim. Schon bei unserem 1. Besuch im Dezember 2012, an dem wir eine Spende übergaben, hatte uns die Leiterin des Förderkindergartens Frau Peter den Ablauf im Förderkindergarten erläutert. In Kleingruppen mit jeweils 2 Erziehern werden die Kinder ganz individuell gefördert. Weitere Fachkräfte der Logopädie, Ergotherapie und Psychologie unterstützen die Förderung der Kinder. Es werden hierfür z.B. Förderspielzeug benötigt, das teuer ist und dessen Anschaffung deshalb manchmal nicht finanziert werden kann. 
Der Spielplatz des Förderkindergartens wird zur Zeit erneuert, was über Spenden finanziert werden muss. 

Der Förderkindergarten Rülzheim ist eine Einrichtung für behinderte und von Behinderung bedrohter Kinder im Kindergartenalter, die aufgrund spezifischer Beeinträchtigungen, Behinderungen oder Entwicklungsverzögerungen in Regeleinrichtungen nicht oder nicht angemessen gefördert und betreut werden können.

Ein primäres Ziel der Lebenshilfe, die Träger des Förderkindergarten ist, ist es, individuelle und differenzierte Hilfen für behinderte Menschen anzubieten. Dazu wird die Lebenshilfe trotz staatlicher Unterstützung auch künftig auf den unermüdlichen Einsatz ihrer Verantwortlichen und die großzügige Hilfsbereitschaft der Mitbürger angewiesen bleiben. 

Deshalb hat sich das Team Klamotte entschlossen, wieder einen Teil des Erlöses des Dampfnudelbasars vom 14.09.2013, dem Förderkindergarten Rülzheim zukommen zu lassen. 500 Euro hat der Förderkindergarten Rülzheim nun erhalten, die für die Anschaffung eines 2. Sonnensegels verwendet werden. Da dieses Sonnensegel eine flexible Befestigung hat und aus besonders wetterfestem Material bestehen soll, sind die Kosten hierfür nicht unerheblich. Unsere Spende deckt daher nur einen Teil der Kosten, weshalb weitere Spender gesucht werden.

Foto: Frau Peter, Leitung des Förderkindergartens, mit Vertreterinnen des Klamotte-Team in dem Spielbereich, über dem das 2. Sonnensegel installiert werden soll.